Juli
2021
In der Vollversammlung des Stadtrats am 23.06.2021 wurde durch den Vorstand des Behindertenbeirats Rederecht beantragt.

Zum Thema "Erster Stadtratsbericht zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention" ergriff Cornelia von Pappenheim das Wort. In Gegenwart der Bürgermeister*innen und der Mitglieder des Stadtrats betonte Sie die Wichtigkeit und Bedeutung des Projekts "München wird inklusiv". Die erreichten Verbesserungen würden allen Bürger*innen Münchens zugutekommen, nicht nur Menschen mit Behinderungen.

Frau von Pappenheim verwies dabei auch nochmal auf die umfangreiche Stellungnahme des Behindertenbeirats zum Stadtratsbericht.

Mit einem Klick auf den Nachfolgenden Screenshot können Sie die Stellungnahme herunterladen.

stadtratsbericht screenshot 20210708 131320
Quelle: www.ris-muenchen.de

Oswald Utz, ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter der Landeshauptstadt München, stellte dem Münchner Stadtrat in der Vollversammlung am 23.06.2021 seinen aktuellen Tätigkeitsbericht vor. Der Tätigkeitsbericht erläutert die Arbeitsschwerpunkte des Behindertenbeauftragten in den Jahren 2019 und 2020. Daneben nutzte Utz die Gelegenheit, den Stadtratsmitglied die Situation von Menschen mit Behinderungen in Zeiten der Pandemie zu schildern. Den Wortlaut seiner Rede und den aktuellen Tätigkeitsbericht können Sie auf der Internetseite des Behindertenbeauftragten herunterladen. Dort gibt es auch eine Zusammenfassung des Tätigkeitsberichts in Leichter Sprache.
Landeshauptstadt München Stadtjugendamt - Inklusive Familienbörse München 2021 - online
Am 16. Juli 2021 ist es wieder soweit: Unter der Schirmpatenschaft der Dritten Bürgermeisterin Verena Dietl, findet die Inklusive Infobörse für Familien in diesem Jahr online statt. Die Veranstaltung wendet sich an Familien mit und ohne Behinderungen und bietet viele Informationen zu Inklusiven und unterstützenden Angeboten für Familien. Die Veranstaltung ist kostenlos und wird auf der Aktionswebsite www.inklusive-familienboerse-muenchen.de am 16.07.2021 ab 11 Uhr live zu sehen sein. Unter dem Motto „Bühne frei“ gibt es verschiedene Foren z.B. zu den Themen Freizeit, Frühförderung, Beratungsmöglichkeiten, Ausbildung und Beruf, Übergang ins selbständige Wohnen und weitere. Außerdem kann man im Chat Fragen an die Fachleute stellen oder bei „inklusive Online Mitmachaktionen für Jung und Alt“ dabei sein. Eine barrierefreie Darstellung steht zur Verfügung.

Mai
2021

Vorstand lenkt Aufmerksamkeit auf selbstbestimmtes Leben in München

Mit Blick auf den Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen am 05. Mai 2021, veröffentlichte der Vorstand des Behindertenbeirats eine Pressemitteilung zum Thema „Selbstbestimmtes Leben für Menschen mit Behinderungen“.

„Ein selbstbestimmtes Leben für Menschen mit Behinderungen ist seit 2009 Leitlinie der UN-Behindertenrechtskonvention und damit auch verpflichtend in Deutschland umzusetzen. Trotzdem warnen der Behindertenbeirat und der Behindertenbeauftragte der Landeshauptstadt München heute anlässlich des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen:

März
2021

Am 22. Oktober 2021, von 13:00 - 16:00 Uhr, findet die 14. Vollversammlung des Behindertenbeirats der Landeshauptstadt München als digitale Videokonferenz statt!

Hierzu können Sie sich bereits jetzt den Termin vormerken.

Als besonderer Tagesordnungspunkt stehen diesmal die Vorstandswahlen auf dem Programm.

Wir hoffen auf zahlreiche Teilnahme an der digitalen Vollversammlung!

Alle weiteren Informationen erhalten Sie frühzeitig auf dieser Seite.

Die dreizehnte Vollversammlung des Behindertenbeirats der Landeshauptstadt München tagte am Freitag, den 11.12.2020 digital per Videokonferenz.

Das Protokoll können Sie nun hier lesen oder herunterladen:
Protokoll der Vollversammlung Behindertenbeirat 2020

Vorstandsvorsitzende Nadja Rackwitz-Ziegler eröffnete gemeinsam mit ihren Kolleg*innen Cornelia von Pappenheim und Johannes Messerschmid die digitale Versammlung, bei der über 140 Mitglieder des Behindertenbeirats teilgenommen haben.

In ihren Grußworten berichteten die Vorstandsmitglieder von den Einflüssen der Corona-Pandemie auf die Arbeit des ehrenamtlichen Behindertenbeirats und von zwei besonderen Erfolgen des vergangenen Jahres: Die Wahl des Behindertenbeauftragten der Landeshauptstadt München mit einer großen Wahlbeteiligung von 74% und die gelungene Aktion des Behindertenbeirats anlässlich der Kommunalwahl im Frühjahr 2020. Letztere hatte unter anderem zur Folge, dass im Koalitionsvertrag zwischen SPD/Volt und Grünen/Rosa Liste ein umfangreiches Kapitel zum Thema Inklusion Einklang gefunden hat.


Zum Anfang