Mai
2021
Nachfolgend informieren wir Sie heute über ein Ergebnis zum Thema "Mobiler Sonderpädagogischer Beratungsfachdienst für städtische Schulen", das am 12.05.2021 im Bildungsausschuss des Stadtrats behandelt wurde. 

Auf Antrag des Stadtrats hat das Referat für Bildung und Sport in einer Beschlussvorlage dargestellt, wie der städtische Weg zu einem inklusiven Schulsystem weiter beschritten werden soll. Als Teil eines Stufenkonzepts soll eine schulartübergreifende Beratungsstelle und Fachdienst eingerichtet werden. Diese soll u.a. den Lehrkräften an den städtischen Schulen sonderpädagogische und schulpsychologische Kompetenz vermitteln.

Der Facharbeitskreis Schule im Behindertenbeirat hat in seiner Stellungnahme der o.g. Beschlussvorlage zugestimmt und die Einrichtung eines Beratungsfachdienstes ausdrücklich begrüßt. Ein besonderes Augenmerk richtet der Behindertenbeirat in seiner Stellungnahme auf die Finanzierung der Stellen. Damit alle Münchner Schulen von diesem Angebot profitieren können, muss die Finanzierung überdacht und infolge dessen die finanziellen Mittel erhöht werden.

März
2016

In einem Schreiben des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst wurden alle Verbände in Bayern gebeten, bis Februar dieses Jahres zum Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Bayerischen Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen und des Bayerischen Schulfinanzierungsgesetzes, sowie zum KMS vom 27.10.2015 AZ: II.1-BS4610.2/8/3 (Notenschutz und Nachteilsausgleiche) Stellung zu nehmen.

Die Stellungnahme des FAK Schule finden Sie hier:

Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des BayEUG


Zum Anfang