In den letzten Tagen geht aus mehreren Pressemitteilungen hervor, der FAK Mobilität
im Behindertenbeirat habe dem Bauvorhaben zugestimmt.

https://www.hallo-muenchen.de/muenchen/mitte/schwabing-maxvorstadt-ort559046/muenchen-schwabing-schwabinger-tor-tramstation-tatsaechlich-barrierefrei-12200170.html )

Die Nachricht ist falsch.

Der Behindertenbeirat wurde erst zu einem Zeitpunkt (2017) einbezogen, an dem die
Planung abgeschlossen war. Insbesondere der BBSB hat das geplante Leitsystem
erfolglos moniert.

Der FAK Mobilität hat sich deshalb mit einem Schreiben an den Bezirksausschuss 12 Schwabing – Freimann gewandt.

Klicken Sie auf nachfolgendes Bild, um das Schreiben zu lesen oder herunterzuladen.

Zum Stadtratsantrag Nummer 14-20 / F 01077 vom 09.01.2018: Wirklich unvermeidlich? Fragen zum tödlich verlaufenden Sturz eines Blinden an der U-Bahnstation Josefsplatz

Position des FAK Mobilität zu den im Dezember 2017 / Januar 2018 in den Medien berichteten Gleisstürzen mit Todesfolge bzw. schwerwiegender Verletzung:


Positionierung